COVID19

Safety Kit

Tage 01

Anreise und Ankunft in Delhi am frühen Morgen (Mit Swiss Air oder Lufthansa)

Namaste und herzlich willkommen in Indien! Nachdem Sie in Delhi gelandet sind, werden Sie von einem Mitarbeiter am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel begleitet. Hier können Sie nach Ihrer Reise entspannen. 2 Übernachtungen

Tage 02

Delhi

Nach dem Frühstück lernen Sie die Metropole zwischen Alt und Neu kennen. Sie beginnen Ihre Stadtrundfahrt in Old Delhi, dem ursprünglichen Teil der indischen Hauptstadt. Sie sehen auf der Vorbeifahrt das imposante Rote Fort und besuchen die eindrucksvolle Freitagsmoschee Jama Masjid, die größte Moschee Indiens. Ein einmaliges Erlebnis bietet Ihnen der Spaziergang durch die Straßen und Gassen Old Delhis, wo sich unzählige kleine Läden, Geschäfte und Handwerksbetriebe Seite an Seite aneinanderreihen. Weiter geht es zum India Gate (Triumphbogen von Delhi) sowie durch das Regierungsviertel mit seinen imposanten Parlamentsgebäuden und repräsentativen Straßen und erleben den Bangla Sahib Gurudwara, den größten Sikh Tempel in Delhi, in dessen friedlicher und Freundlichkeit ausstrahlender Atmosphäre sich jedermann willkommen fühlen kann.

Tage 03

Zauberhaftes Taj Mahal und imposante Palastarchitektur in Agra (Delhi – Agra: ca. 235 km, Fahrzeiten: ca. 4 Stunden)

Heute beginnt am Morgen Ihre Rundreise mit der Fahrt nach Agra. Nachdem Sie angekommen sind, besuchen Sie das einzigartige Symbol ganz Indiens, das sich majestätisch über dem Yamuna Fluss erhebende Taj Mahal (freitags geschlossen). Das von Mogul-Herrscher Shah Jahan im Andenken an seine geliebte Frau Mumtaz erbaute Grabmal bietet zu jeder Tageszeit und Wetterlage einen verzauberten Anblick. Im Anschluss besuchen Sie das Agra Fort. Die beeindruckende Palastanlage war einst Herrschersitz des Mogulreiches und beherbergt unter anderem das luxuriöse „Gefängnis“ Schah Jahans, in dem dieser seine letzten Lebensjahre mit Blick auf das Taj Mahal verbrachte.  1 Übernachtung

Tage 04

Mit dem Zug nach Gwalior (Agra – Gwalior: ca. 120 km, Fahrzeiten: ca. 3 Stunden)

Sie werden rechtzeitig zum Bahnhof gebracht, von wo Sie einen Zug besteigen nach Gwalior zu fahren. Genießen Sie die beliebteste Art, in Indien zu reisen. Nach der Ankunft werden Sie vom Bahnhof abgeholt und Sie fahren zur Festung Gwaliors. Sie liegt hoch über den Dächern der Stadt, auf einem drei Kilometer hohen Tafelberg, und ist eindrucksvoll mit blauen Kacheln verziert. Auf Ihrer Rückfahrt legen Sie einen Stopp, bei den in Fels gehauenen Jain-Skulpturen aus dem 15. Jahrhundert, ein. Anschließend geht es ins Jai-Vilas-Palace-Museum, wo Sie Raritäten wie den schwersten Kronleuchter der Welt, und eine Miniatur-Eisenbahn aus Silber bewundern können.  1 Übernachtung

Tage 05

Verschlafenes Orchha und Familienleben in Khajuraho (Gwalior – Orchaa – Khajurao: ca. 300 km, Fahrzeiten: ca. 6 Stunden)

Ihr heutiges Reiseziel ist Khajuraho. Unterwegs machen Sie einen Halt in Orchha. Die dortige, inmitten einer urtümlichen Naturlandschaft gelegene Festung, strahlt eine zauberhafte und der Zeit entrückte Atmosphäre aus. Nach einem Rundgang durch die imposanten Tempel und Paläste der Herrscher von Bundelkhand fahren Sie weiter nach Khajuraho. In Khajuraho haben Sie Gelegenheit, bei einer Tasse Tee in das Leben einer indischen Familie hineinzuschnuppern und bei einem Gespräch mit Ihren Gastgebern mehr über den Alltag in Indien zu erfahren. Anschließend können Sie sich bei einer Hennazeremonie die Hände mit traditionellen Mustern bemalen lassen und sich das Wickeln eines der wunderschönen Saris demonstrieren lassen. 3 Übernachtungen

Tage 06

1000 Jahre alte Tempel und atemberaubende Naturlandschaft

Heute entdecken Sie 1000 Jahre alten Tempel Khajurahos. Von Lebensfreude und Sinneslust erzählen die Reliefs und Skulpturen der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Tempelstadt, die trotz des Alters bestens erhalten sind. Eine faszinierende sinnlich-erotische Skulpturenwelt, die dem aufmerksamen Betrachter Geschichten aus dem Alltag und dem Leben längst vergangenen Zeiten erzählen! Etwas außerhalb Khajurahos befinden sich die Ranehfall Wasserfälle, die Sie am Nachmittag besuchen. Tauchen Sie hinein die wundervolle Landschaft und das ländliche Indien mit seinen verschlafenen Dörfern bei einer Fahrt mit dem Jeep.

Tage 07

Safari im Panna Nationalpark (Khajuraho – Panna National Park- Khajurao: ca. 190 km, Fahrzeiten: ca. 6 Stunden)

Heute steht Ihnen einen Ausflug zum Panna National Park bevor. Am Nachmittag brechen Sie zu einem Jeep‑Safari (bis zu 6 Personen) und erkunden einen der landschaftlich schönsten Tigerreservate Indiens. Neben dem König des Dschungels können Sie hier außerdem Languren-Affen, Gazellen, Sambarhirsche und unzählige Vogelarten entdecken. Anschließend kehren Sie nach Khajuraho zurück.

Tage 08

Zugfahrt nach Bhopal (Khajuraho-Bhopal: ca. 395 km, Fahrzeiten mit dem Zug ca. 7 Stunden)

Morgens fahren Sie weiter zum Bahnhof in Khajuraho, wo Sie einen Zug besteigen nach Bhopal zu fahren. Nachdem Sie angekommen sind, werden Sie vom Bahnhof abgeholt und zum Hotel gebracht, wo Sie sich im Hotel erholen können. 1 Übernachtung

Tage 09

Heilige Orte des Buddhismus und Hinduismus (Bhopal – Sanchi – Ujjain – Indore: ca. 340 km, Fahrzeiten: 7 Stunden)

Nach einer Stadtrundfahrt in Bhopal fahren Sie nach Indore. Unterwegs besuchen Sie Sanchi, wo sich die ältesten noch existierenden buddhistischen Stupas befinden. Die makellos restaurierten Bauwerke der Tempelanlage gehören zu den künstlerisch wertvollsten Hinterlassenschaften aus der Frühzeit des Buddhismus in ganz Asien und beeindrucken vor allem durch ihre überreichen Verzierungen. Einen weiteren Stopp machen Sie in Ujjain, eine der sieben ‚heiligen Städte‘ Indiens mit zahlreichen Tempeln und Badeghats am Ufer des Shipra-Flusses. Hier findet aller zwölf Jahre das größte religiöse Fest Indiens, die Khumb Mela, statt. Im Anschluss steht Ihnen der weitere Abend zur freien Verfügung in Indore.

Tage 10

Auf den Spuren der afghanischen Sultane in Mandu (Indore – Mandu – Maheshwa ca. 140 km), Fahrzeiten: ca. 4 Stunden)

Ihr heutiges Reiseziel ist Maheshwar. Unterwegs legen Sie einen Stopp in Mandu ein, der „Stadt der Freude“, über deren Grenzen hinaus man sich auch heute noch die romantische Geschichte der Liebe des Sultans Baz Bahadur zu seiner schönen Tänzerin Rani Rupmati erzählt. Neben den hinduistischen Bauwerken finden sich hier Paläste, Bäder und Pavillons im afghanischen Stil, der während der Herrschaft der Sultane des Malwa Einzug hielt. Auch die Moscheen und Grabstätten sind von großer Schönheit und runden das malerische Bild des Ortes ab. Nach der Besichtigung setzen Sie die Reise nach Maheshwar fort, wo Ihnen der Abend zur freien Verfügung steht.

Tage 11

Die Höhlentempel von Ajanta (Maheshwar – Ajanta – Aurangabad: ca. 385 km, Fahrzeiten: ca. 9 Stunden)

Beginnen Sie Ihren Tag mit der Fahrt nach Aurangabad, eine typisch indische Stadt und das Tor zu den Weltkulturstätten Ajanta und Ellora. Bevor Sie Aurangabad erreichen, erkunden Sie die buddhistischen Höhlen in Ajanta (montags geschlossen). Die in den Fels geschlagene Anlage befindet sich in einer hufeisenförmigen Schlucht und wurde in der Zeit von 200 v. Chr. bis etwa 650 n. Chr. von buddhistischen Mönchen als Tempel- und Wohnstätte genutzt. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter nach Aurangabad.

Tage 12

Ausflug zu den Höhlentempeln von Ellora (Aurangabad – Ellora – Aurangabad: ca. 70 km, Fahrzeiten: ca. 2 Stunden)

Direkt nach dem Frühstück fahren Sie zu den Höhlentempeln von Ellora (dienstags geschlossen). Wahre Künstler arbeiteten hier zwischen dem 5. und 11. Jahrhundert erstaunliche Kunstwerke ihrer Zeit aus dem überaus harten Basaltgestein und hinterließen der Nachwelt Höhlen, die den drei damals vorherrschenden Religionen Hinduismus, Buddhismus und Jainismus gewidmet waren. Zurück in Aurangabad lernen Sie die Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen.

Tage 13

Zugfahrt in die Metropole Mumbai (Aurangabad-Mumbai: 340 km, Fahrzeiten: mit dem Zug ca. 7 Stunden)

Heute werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt, und zum Bahnhof gebracht. Hier besteigen Sie den Zug, um in die Metropole an der indischen Westküste zu fahren. Nach Ihrer Ankunft werden Sie vom Bahnhof abgeholt und Sie besichtigen das Dhobighat, die größte Wäscherei Mumbais. Anschliessend besuchen den Mani Bhawan, das heutige Gandhi-Museum. Den Rest des Tages können Sie dann verbringen, wie sie möchten. 

Tage 14

Die Insel Elephanta und Abschied von Indien

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Gateway of India, von wo aus Sie zur Besichtigungstour über die Insel Elephanta mit ihren großartigen Höhlen und Statuen (montags geschlossen) starten. Sie fahren mit dem Boot zu der kleinen, dichtbewaldeten Insel, um die einzigartigen Darstellungen der Gott Shiva geweihten Höhlen zu erkunden. Am Abend können Sie bei einem Abschiedsdinner Ihre Erlebnisse Revue passieren und Ihre Reise ausklingen lassen. Anschließend werden Sie zum Flughafen gebracht, von wo Sie Ihren Flug nach Hause antreten. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Heimreise und hoffen, Sie bald wieder in Indien begrüßen zu dürfen.

Brauchen Sie Unterstützung?

Unser Team steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, um Ihnen bei Buchungsproblemen zu helfen oder zusammenhängende Fragen zu beantworten.

+91 9999 518 007

Warum Mit uns Touren?

  • Estd. 1983 weltweit Kompetenz

  • Recog. von Ministerium über tourismus (GOI)

  • Regierun. Zugelassen Sprache führen

  • Schnelle
    Reaktionszeit

  • Mehrsprachig
    Besetzen

  • Angepasste
    Touren

  • Beste
    Deal

Lizenz Nummer. 86/2016

© Alle Rechte vorbehalten
Wichtige Links
Lass uns sozialisieren
Zahlungsweisen
  • payubiz
  • banking
  • wire-transfer
Mitglieder von
Luxus zug Partner