COVID19

Safety Kit

Tage 01

Ankunft in Indien & magische Wassershow

Namaste und herzlich willkommen in Indien! Ihre Reise beginnt in Delhi, wo Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gefahren werden. Am frühen Nachmittag treffen Sie Ihren Reiseleiter, um gemeinsam die imperiale Stadt Neu-Delhi mit ihren weiten Alleen und imposanten Gebäuden zu erkunden. 1931 durch die britischen Besatzer als moderne Gartenstadt angelegt, beherbergt sie heute das Regierungsviertel, das Präsidentenhaus und das Nationalmonument India Gate, das dem Arc de Triomphe in Paris nachempfunden und zum Gedenken an den 1. Weltkrieg erbaut wurde. Neu-Delhi wartet aber auch mit faszinierenden geschichtlichen Sehenswürdigkeiten auf: etwa mit dem 72 Meter hohen Qutb-Minarett und dem Mausoleum des Großmoguls Humayun, welches als architektonischer Vorläufer des Taj Mahals gilt. Sie besuchen außerdem den Akshardham-Tempel, der als die weltweit größte hinduistische Tempelanlage sogar im Guinness Buch der Rekorde steht. Nach Einbruch der Dunkelheit wartet dort noch ein besonderes Highlight auf Sie: eine Vorführung der atemberaubenden Sahaj Anand Wassershow – ein Feuerwerk aus Licht, Wasser, Musik und Schauspiel. Genießen Sie diese fesselnde Präsentation. Besser könnte Ihre Reise doch kaum beginnen, oder? Übernachtung in Delhi.

Tage 02

Alt-Delhi: Eine Zeitreise in die Vergangenheit

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel gehen Sie in Alt-Delhi auf eine Zeitreise, wo etwa die Jama Masjid, eine der größten Moscheen der Welt, von der Vergangenheit Delhis als Hauptstadt des islamischen Indiens zeugt. Vorbei am Roten Fort, der Palastanlage der Mogulen, die ihren Namen den Außenmauern aus rotem Sandstein verdankt, führt Sie Ihre Fahrt weiter zum Mondscheinplatz – „Chandni Chowk“ –, einem der ältesten und auch geschäftigsten Marktplätze der Stadt. Erleben Sie hier das typische Flair eines orientalischen Basars: Der Verkehrslärm vermischt sich mit dem Echo der Gebete und dem Feilschen der Geschäftsleute. Am Raj Ghat, wo der Vater der Nation eingeäschert wurde, können Sie Mahatma Gandhi die Ehre erweisen. Den Rest des Tages können Sie nach Belieben gestalten. Übernachtung in Delhi.

Tage 03

Weiter in die alte Handelsstadt Mandawa

Von Delhi aus fahren Sie nach Mandawa, eine alte Handelsstadt in der Shekhawati-Region. Diese lag einst an der Seidenstraße, auf der reger Handelsverkehr zwischen China und Westasien stattfand. Die ansässigen Kaufleute stellten mit palastartigen Landhäusern (Havelis) ihren erwirtschafteten Reichtum zur Schau. Von dieser Blütezeit erzählen die Fresken und Mosaike an den Hauswänden, weswegen die Region oft als „Freiluft-Kunstgalerie“ bezeichnet wird. Ein besonders schönes Beispiel für die kunstvoll gestalteten Havelis Mandawas ist auch Ihr Hotel für die Nacht, das zauberhafte Vivaana Culture Hotel. Das Vivaana ist ein sorgfältig restauriertes Shekhawati Haveli aus dem 19. Jahrhundert mit stilvoll eingerichteten Zimmern und Suiten, das den Charme der alten Welt widerspiegelt. Sowohl das Äußere als auch das Innere beeindrucken mit prächtigen und seltenen Artefakten und Fresken. Persönlicher Service und warme Gastfreundschaft werden Sie sich wie zu Hause fühlen lassen. Übernachtung in Mandawa.

Tage 04

Pilgerstätte Pushkar und weiter in die „Pinke Stadt“ Jaipur

Nach einem köstlichen Frühstück zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter die schönsten Seiten des bezaubernden Ortes, bevor Sie Ihre Reise fortsetzen. Ihr nächstes Ziel ist Jaipur, die schnell wachsende Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan. Mit einer Universität, Theatern, Kinos, Museen, einem Zoo und zahlreichen Kunstdenkmälern ist die Stadt sowohl Industriestadt als auch Kulturzentrum. Im späten 19. Jahrhundert wurde die Stadt als Vorbereitung auf den Besuch des britischen Königs in Rosatönen gestrichen – in Rajasthans Tradition ist dies die Farbe der Gastfreundlichkeit. Bis heute wird Jaipur deshalb noch als „Pink City“ bezeichnet. Nach der Ankunft steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung, um zum Beispiel einen Bummel über den Markt zu unternehmen. Übernachtung in Jaipur.

Tage 05

Geisterstadt Fatehpur Sikri

Auf Ihrem Weg nach Ranthambore besuchen Sie die Ruinenstadt Fatehpur Sikri, die zu den bedeutendsten Zeugnissen der Mogularchitektur zählt. Mit Ziegeln aus rotem Sandstein ließ hier der Großmogul Akbar im 16. Jahrhundert seine Hauptstadt errichten, die aber wegen Wassermangels kurz nach der Fertigstellung aufgegeben werden musste. Sie ist bis heute nahezu geisterhaft erhalten geblieben und vereint zwei Gegensätze: die figurative Architektur der Hindus und die geometrische des Islam. Der Ranthambore-Nationalpark genießt den Ruf, weltweit die beste Möglichkeit zur Beobachtung der scheuen Tiger zu bieten. 1980 wurde das Areal in ein Naturschutzgebiet für die vom Aussterben bedrohten Tiere überführt. Im Laufe der Jahre haben die Raubkatzen ihre Aktivitäten auf den Tag verlegt und ihre Scheu vor dem Menschen abgebaut, so dass sich sehr gute Beobachtungsmöglichkeiten ergeben. Ihre Unterkunft beim Nationalpark ist das The Oberoi Vanyavilas, dessen Anlage einer Bilderbuchfantasie gleicht. Es bietet Ihnen Luxuszelte, die aufgrund ihrer exklusiven Einrichtungen einen Kontrast zur Natur bilden. Vereint werden die Unterschiede der edlen Zelte des Luxushotels und des indischen Dschungels, wenn Sie auf Ihrem Sonnendeck sitzen und die Natur und die Atmosphäre in aller Ruhe aufnehmen. Übernachtung in Ranthambore. Übernachtung in Ranthambore.

Tage 06

Auf den Spuren der Tiger

Der Tiger, einst König des Dschungels ist stark bedroht. Verbringen Sie den ganzen Tag auf privaten Safari-Touren im Nationalpark (morgens und nachmittags) und erleben Sie Indiens spannende Tierwelt. Sie haben Sie die Möglichkeit, Tiere zu beobachten, die auf unserem Planten sehr selten geworden sind. Ihre Chancen stehen nicht schlecht, eines oder mehrere Exemplare der majestätischen Bengal-Tiger zu Gesicht zu bekommen. Doch natürlich bevölkern nicht nur Tiger den Nationalpark, dessen reiche Pflanzenwelt sich auch um die Ruinen eines Forts aus dem 10. Jahrhundert rankt. Mit etwas Glück können Sie auch Leoparden und Hyänen beobachten. In den flachen Gewässern leben Sumpfkrokodile und die Luft ist erfüllt vom Gesang unzähliger Vögel. Halten Sie am besten Ihre Kamera immer griffbereit. Übernachtung in Ranthambore.

Tage 07

Das Taj Mahal bei Sonnenaufgang

Heute ist es endlich soweit: Sie sehen das märchenhafte Taj Mahal mit eigenen Augen. Wenn früh am Morgen der Nebel über den Wasserbassins der Gartenanlage hängt und die Sonne langsam über dem prächtigen Bauwerk aufsteigt, ist der beste Zeitpunkt, das beeindruckende Monument zu besuchen. In unvergleichlicher Vollkommenheit und Schönheit erstrahlt dieser „teuerste Liebesbeweis aller Zeiten“, den Mogulkaiser Shah Jahan für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichten ließ, noch heute in weißem Marmor. Sie besuchen außerdem das monumentale Agra Fort, das neben dem weltberühmten Taj Mahal ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Drei Generationen von Mogulkaisern zelebrierten dort ihre Macht und Herrlichkeit. Doch nicht nur das Gebäude an sich, auch der Blick von hier aus zum Taj Mahal ist atemberaubend. Anschließend haben Sie die Gelegenheit, einige der schönsten indo-sarazenischen Bauwerke Nordindiens zu bewundern und Einblicke in das Leben und die Zeit während der Herrschaft des Britischen Raj zu erhaschen. Übernachtung in Agra.

Tage 08

Tag Zurück nach Delhi

Heute Morgen machen Sie sich auf den Rückweg nach Delhi. Unterwegs machen Sie Halt in Sikandra, wo Sie das Grabmal des Mogulherrschers Akbar besuchen. In dem Park, der das monumentale rote Sandsteingrab umgibt, tummeln sich Languren, Axishirsche und Hirschziegenantilopen. Das kaiserliche Mausoleum wurde von Akbar selbst geplant und begonnen und von seinem Sohn Jehangir im Jahr 1605 vollendet. Übernachtung in Delhi.

Brauchen Sie Unterstützung?

Unser Team steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, um Ihnen bei Buchungsproblemen zu helfen oder zusammenhängende Fragen zu beantworten.

+91 9999 518 007

Warum Mit uns Touren?

  • Estd. 1983 weltweit Kompetenz

  • Recog. von Ministerium über tourismus (GOI)

  • Regierun. Zugelassen Sprache führen

  • Schnelle
    Reaktionszeit

  • Mehrsprachig
    Besetzen

  • Angepasste
    Touren

  • Beste
    Deal

Lizenz Nummer. 86/2016

© Alle Rechte vorbehalten
Wichtige Links
Lass uns sozialisieren
Zahlungsweisen
  • payubiz
  • banking
  • wire-transfer
Mitglieder von
Luxus zug Partner